Abfalldeponie in PH-Burg ? - Foto4Sale-2

web counter
Genaue Uhrzeit
Aktuelles Datum
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Abfalldeponie in PH-Burg ?

Reportagen
Was könnte nach dem  Logistikzentrum kommen ?

Ich glaube dass die BI " Für ein lebenswertes Philippsburg " sich selbst und den Bürgern
der Stadt Philippsburg mit ihrer Aktion das Logistikzentrum zu verhindern einen
Bärendienst erweist. Wenn das zutrifft wollte ich als BI-Organisator nicht mehr hier
leben wollen.  Ich würde ihn  nicht mal mit einem verstrahlten Lächeln grüßen.

Warum ?

Ganz einfach.... der Landkreis und das Land suchen händeringend
für Z1 und Z2 Abfälle sowie für schwach radioaktiven freigemessenen
Abfall eine Deponie. Die Ausschreibung verlief bisher negativ.
Sollte das Logistizentrum nicht gebaut werden verlieren wir nicht
nur 160 - 240 Arbeitsplätze und jedes Jahr einen ordentlichen 6-stelligen Betrag an
Grund- und Gewerbesteuer...

Für uns steht viel mehr auf dem Spiel !!

Platzt der Deal mit dem Logistikzentrum wird das Gelände sicherlich vom Land gekauft.
In einem Planfeststellungsverfahren wird dann die Nutzung als Deponie festgelegt
für Z1, Z2 und leicht radioaktive augemessene Abfälle. Und das schlimme daran ist...
wir können nichts dasgegen tun.

Wer da mit seinem Hund spazieren geht hat ein erhöhtes Risiko an Krebs zu erkranken,
Schwangere haben ein erhöhtes Risiko Kinder mit Missbildungen zu gebären,
Kinder die dort in der Nähe spielen kommen nicht mit einem strahlenden Lachen
nach Hause sondern mit einem leicht verstrahlten Lachen.....
Ich höre jetzt auf die Liste fort zu führen, aber wer ein wenig nachdenkt kommt
sehr schnell darauf wie es weiter gehen kann; und das für Generationen. Unsere
Atomkraftgegner wissen darüber ein Lied zu singen.

Ich habe in der Fotogalerie einige Zeitungsausschnitte zur Info.
Wenn die Schrift zu klein ist einfach auf Vollbild gehen.

So, meine liebe BI ! Meint ihr immer noch dass ohne Logistiker Philippsburg
lebenswert bleibt ???

Baut am ehemaligen Hebelwerk einen Kreisel mit möglicher 2. Zufahrt zur Goodyear,
Baut in der jetzigen Zufahrt eine Höhenbegrenzung ein die den
Schwerlastverkehr nicht mehr durch fahren lässt und begrenzt sie auf 3.5 to.
So bekommen die Anwohner an der jetzigen Zufahrt RUHE und das
Schönste zum Schluss : Kommt das Logistilzentrum haben wir hinten dran noch
Fläche für weiteres Gewerbe.

Autor & ©: Joseph Seel


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü